Der Auto Blog News und Infos aus der Automobil Industrie


Toyota GT86 2015

24. April 2014
by Stefan Sprick
0 comments

Toyota GT86 – 2015er Modell verbessert Handling und Stabilität

Toyota legt mit einer weiteren Auflage des GT86 Sportwagens nach, den es auch als kommendes 2015er Modell ab dem Sommer 2014 in Europa zu kaufen geben wird.

Das neue Modell des Toyota GT86 Sportwagen wird vor allem die Stabilität und das Handling noch einmal verbessern, denn mit der Weiterentwicklung, wurden einige Optimierungen bei der Dynamik durchgeführt. Dazu gehört eine Überarbeitung des Fahrwerks und es kommen neue Schock-Absorber an der Hinterachse zum Einsatz. Außerdem soll die Lenkung verbessert worden sein.

Zu den weiteren optischen Highlights gehört die neue Haifischflosse, die als Antenne auf dem Dach fungiert. Außerdem kommen neue Akzente in Kohlefaser-Optik im Innenraum zum Einsatz und es wird zwei neue Lackierungen geben, in Pearl White (Weiß) und Silber. Ob weitere Upgrades in Sachen Leistung durchgeführt worden sind, hat man allerdings nicht verraten, genauso wenig wie den Preis für das neue Modell.

Fotos und Videos zum Toyota GT86:

Toyota GT86 2015 Toyota GT86   2015er Modell verbessert Handling und Stabilität

Sofern ihr weitere Informationen wie zum Beispiel aktuelle Preise, Ausstattungsvarianten, Angebote, Erlkönige, Bewertungen, Reviews oder auch neue Meldungen aus dem Tuning-Bereich entdeckt habt, könnt ihr diese gerne in die Kommentare posten. Tipps und Tricks zum Thema Leasing, Finanzierung, Versicherungen oder den Kosten sind ebenfalls gerne gesehen.

Weitere Infos: Fahrberichte, Testberichte und Events

Quelle: Toyota

lokalenauto

23. April 2014
by Stefan Sprick
0 comments

Geschichte der Entwicklung der Mazda Wankelmotoren: Warum 40 Jahre solche Technik?

Der eigentliche Erfinder des Wankelmotors ist Felix Wankel. Der Maschinenbauingenieur störte sich im Jahre 1924 so sehr am „schütteln und rütteln“ eines Kolbenmotors, dass er sich intensive Gedanken über einen Motor machte, welcher bei weitem vibrationsarmer sein soll. Diesen Wunsch und seinen Erfindungsreichtum trieb ihn so sehr an, dass im Jahr 1960 das erste Auto mit einem Wankelmotor angetrieben wird. Der Name des Fahrzeugs: NSU Prinz III. Ein kleines, leichtes, erschwingliches Fahrzeug, das eben so elegant und gut fährt wie ein ganz Großer und zur damaligen Zeit, bemerkenswert sportlich.

Wesentlicher Unterschied eines Wankelmotors bzw. eines Rotationskolbenmotors: Bei einem Wankelmotor wird die Verbrennungsenergie ohne den Umweg einer Hubbewegung direkt in Energie umgesetzt. Durch die fehlenden Hubbewegungen läuft der Motor vibrationsärmer, angenehmer und ruhiger und hört sich ein wenig nach surrender Turbine an. Außerdem ist ein Wankelmotor wesentlich kompakter und leichter. Diese Kombination war für die späteren Modelle von Mazda ausschlaggebend. Die optimalen Gewichtsverteilung, der leichte Motor und die drehfreudige, turbinenartige Leistungsentfaltung wurde somit zur einzigartigen Sportlichkeit, Agilität aller Mazda-Modelle. Sogar bis zum RX8 der von Anfang 2011 bis im Sommer 2012 produziert wurde. Warum Mazda ca. 40 Jahre an dieser Motorentechnik festgehalten hat?

Hier kommen mehrere Gründe zusammen. Zum einen weil ein Wankelmotor durch niedrigen Hubraum überzeugt, aber trotzdem „sportlich“ ist. Das sorgt für einen gewissen wirtschaftlichen Vorteil. Die Mazda Modelle mit verhältnismäßig hohen PS-Zahlen waren bei weitem günstiger im eigentlich umweltbewussten Japan. Und zum anderen ist die Fahrleistung, die Verteilung von Gewicht und Leistung bis heute einzigartig.

Sämtliche Fahrzeuge von Mazda mit Wankelmotor kann man im Detail hier finden. Für sportliche Fahrer sind 2 Modelle bis heute durchaus spannend. Der RX7 aus dem Jahr 1991 ist der erste Sportwagen, an den sich viele aus unserem Alter erinnern. Nicht zuletzt weil er bis heute ein beliebtes Drift-Fahrzeug ist. Aber dieses Fahrzeug überzeugte bis ins Jahr 2002 mit einem Turbo-Wankelmotor der 280 PS leistete und somit ist der RX-7 bis heute ein sehr schneller Sportwagen mit unglaublicher Straßenlage und Leistungsentfaltung.

Ebenfalls spannend und ein wichtiges Modell in der Mazda-Wankelmotor-Historie ist der Mazda RX-8. Dessen Produktion wurde im Juni 2012 eingestellt. Dieses Modell ist eines der letzten Modelle mit Wankelmotor, da in der heutigen Zeit im Vergleich der Benzinverbrauch höher ist als bei herkömmlichen modernen Hubkolben-Motoren. Trotzdem ist der Mazda RX-8 technisch und optisch ein einzigartiges Auto. Das erste was optisch auffällt ist, dass der Mazda RX-8 keine B-Säule besitzt, sondern nach hinten angeschlagene Fond-Türen, sogenannte Freestyle-Doors. Diese lassen sich nur öffnen wenn die vordern Türen ebenfalls geöffnet sind. Dies, die futuristische Gesamtanmutung und der Wankelmotor unterscheiden den RX-8 noch heute von den üblichen Sportcoupes. Der Wankelmotor verfügt übrigens über 2 Leistungsstufen. Leistungsstufe 1 sind 192 PS und 220 Nm, Leistungsstufe 2 sind 231 PS bei 211 Nm. Beide Leistungsvarianten überzeugen mit außergewöhnlicher nicht-vergleichbarer Leistungsentfaltung.

Seit Produktionsende findet man im Mazda RX-8 einen sehr stillvollen, zuverlässigen und coolen Gebrauchtwagen für vernünftiges Geld. Bereits für 10.000 Euro kann man einen exzellenten RX-8 gebraucht kaufen und bekommt dafür unter 80.000 km Laufleistung und 231 PS, die zudem noch sehr einzigartig ausschauen.

lokalenauto Geschichte der Entwicklung der Mazda Wankelmotoren:  Warum 40 Jahre solche Technik?

kennzeichen

23. April 2014
by Stefan Sprick
0 comments

korschke.de – Schnell, sicher und günstig online Kennzeichen bestellen!

Das schöne Wetter draußen und die Tatsache, dass schon wieder Mitte April ist, veranlasst viele Motor-Enthusiasten möglichst schnell und möglichst einfach Ihr Motorrad, Ihr Quad, Ihr Cabrio, Ihren Oldtimer oder Ihr US-Car aus dem Winterschlaf zu holen. Schließlich war der Winter lange und kalt genug um sich ausgiebig auf die kommende Saison vorbereiten zu können. Jetzt ist es an der Zeit das Vehikel mit einem Kennzeichen zu versehen und es zu bewegen!

Aber jetzt – gefühlt – nochmals so lange auf der Zulassungsstelle warten zu müssen nur um ein Euro-Kennzeichen, ein Motorradkennzeichen, ein Saisonkennzeichen, ein historisches Kennzeichen oder ein Fahrradträger-Kennzeichen zu erhalten und dabei vielleicht noch auf einen schlecht gelaunten Mitarbeiter zu treffen? Eigentlich muss das nicht sein.

Die Alternative zur Zulassungsstelle – Der Kroschke Kennzeichen Shop im Internet
Die Zeit auf der Zulassungsstelle kann man sich sparen. Kennzeichen online bestellen und das eigene geprägte Kennzeichen gleich mitbringen. Auf kroschke.de kann man DIN-geprüfte Qualitätskennzeichen kaufen. Das haben bereits 6 Millionen Menschen getan und ich werde das jetzt auch tun.

Gerade die An- oder Ummeldung eines Fahrzeugs jeglicher Art ist meistens mit Zeitaufwand verbunden. Der Gang zur Zulassungsbehörde kann schon ein paar Stunden Zeit und unter Umständen auch einige Nerven in Anspruch nehmen. Sowieso wenn man dies mal eben zwischen Beruf und Alltag machen möchte. Eine Alternative dazu bietet Korschke. Hier kann online und bequem sein Kennzeichen, sein Wunschkennzeichen oder die Online-Zulassung in Angriff nehmen. in wenigen Schritten kommt man im Online-Shop von Kroschke zum gewünschten Kennzeichen. Mit wenigen Klicks kann man u.a. einen Zulassungsbezirk suchen, das gewünschte Nummernschild reservieren und zum Schluss einfach das Kennzeichen bestellen. Die gilt auch bei der Reservation von Wunschkennzeichen. Dadurch kann man schneller, einfacher und freundlicher ein Auto anmelden oder abmelden bzw. ein Auto ummelden.

Wer nicht nur sein Auto verkehrssicher zulassen möchte und ein cooles Wunschkennzeichen möchte, sondern vielleicht ein neues Auto gekauft hat der bekommt bei Kroschke ebenfalls den Service den er dabei benötigt. So kann man sich diesbezüglich bei Kroschke auch im Bereich Fahrzeugüberführung, Kurzzeitkennzeichen online ausgiebig versorgen. Lustig, gut und sinnvoll sind auch die Parkplatzschilder. So ist klar definiert wer, wo, parken darf.

kennzeichen korschke.de   Schnell, sicher und günstig online Kennzeichen bestellen!

 

2015-VW-Jetta

23. April 2014
by Stefan Sprick
0 comments

VW Jetta – neues Modell erscheint im Herbst

Aus dem Hause Volkswagen können wir euch nun die ersten Informationen zum neuen VW Jetta vorstellen, der aktuell auf der New York Auto Show (18. bis 27. April 2014) gezeigt wird und bereits im kommenden Herbst 2014, in Deutschland zu haben sein wird.

Zu den Neuerungen des VW Jetta gehört eine große Bandbreite an neuen Sicherheits- und Assistenzsystemen, darunter ein Toter-Winkel-Assistent, eine Kollisions-Warnung, ein Einpark-Assistent für vorne und hinten und ein Bremsassistent. Zu den weiteren Änderungen gehört ein neuer Stoßfänger auf der Vorderseite, sowie auch ein neuer Kühlergrill.

Im Bereich der Beleuchtung, kann man sich für Bi-Xenon-Scheinwerfer entscheiden, sowie auch für ein Tagfahrlicht mit LED-Technologie. Ebenfalls überarbeitet wurde die Optik der Nebelscheinwerfer. Weitere Änderungen im Vergleich zum alten Modell findet man auch auf der Rückseite, wo Elemente wie die Stoßfänger und die Rückleuchten neu konzipiert worden sein. Mit dabei ist auch ein neuer Diffusor.

Unter der Haube wird es wahrscheinlich den neuen 2.0L TDI Clean Dieselmotor geben, der eine Leistung von 150PS auf die Straße bringt und wahlweise an ein 6-Gang Schaltgetriebe oder ein DSG-Getriebe mit ebenfalls sechs Gängen gekoppelt ist. Das genaue Line-up der kommenden Motoren, steht allerdings noch nicht fest. Bereits im kommenden Herbst 2014 wird der neue Jetta in Deutschland an den Start gehen. Die Preise zur Markteinführung, sind noch nicht bekannt.

Fotos und Videos zum VW Jetta:

2015 VW Jetta VW Jetta   neues Modell erscheint im Herbst

Sofern ihr weitere Informationen wie zum Beispiel aktuelle Preise, Ausstattungsvarianten, Angebote, Erlkönige, Bewertungen, Reviews oder auch neue Meldungen aus dem Tuning-Bereich entdeckt habt, könnt ihr diese gerne in die Kommentare posten. Tipps und Tricks zum Thema Leasing, Finanzierung, Versicherungen oder den Kosten sind ebenfalls gerne gesehen.

Weitere Infos: Fahrberichte, Testberichte und Events

Quelle: Volkswagen