Audi Q5 SUV: On Tour mit der neusten Generation

Nach meinem Trip in den sonnigen Süden beziehungsweise nach Mallorca mit dem Audi A3, stelle ich euch nun meinen neusten Trip im Automobilbereich vor.

Audi hatte mich vor kurzem nach München eingeladen, um die neuste Generation des Audi Q5 SUVs einmal näher kennenzulernen. Neben den „normalen“ neuen Modellen war auch ein ganz besonderes Exemplar vor Ort – der neue Audi SQ5, der als neuste Dieselkreation mit zwei Turboladern und einer Leistung von 313PS als Spitzenmodell entwickelt worden ist.

Damit ihr ein wenig den Überblick behaltet, habe ich mir zwei der zahlreichen Neuvorstellungen heraus gepickt, die ich etwas näher vorstellen möchte, zusammen mit Guido von Automobile-Trends.de.

Der neue Audi SQ5

Audi Q5 Als erstes Modell an diesem Tage haben Guido und Ich uns den Audi SQ5 geschnappt, mit dem wir eine Tour von rund 90 Kilometern im Umland von München gedreht haben. Was soll man groß zu einem 313PS SUV sagen? Er beschleunigt im atemberaubenden Tempo und sprintet von 0-100kmh in mal eben so 5.1 Sekunden. Gemäß der PS-Zahl und des Drehmoments fährt man den Audi SQ5 auch dementsprechend, nämlich ziemlich sportlich.

Wer es etwas weniger sportlich mag, der kann über den Bordcomputer die weiteren Fahrmodis seinen Wünschen entsprechend einstellen. Das Audi Drive Select System bietet die vier Optionen „Dynamic“, „Auto“, „Comfort“ und „Efficiency“ an. Am meisten Spass macht allerdings die Dynamic bzw. Automatik Einstellungen, womit das Fahrwerk entsprechend sportlich ausgelegt wird, die Gänge schnell gewechselt werden und auch am meisten Sprit verbraucht wird. Wer es trotzdem einmal etwas ruhiger oder effizienter haben möchte, der schaltet einfach wieder in Efficiency oder Comfort zurück.

Der SQ5 bietet wie auch die meisten anderen Modelle eine Vielzahl an Fahrerassistenzsysteme an, die teilweise auch als Aufpreis-Option zur Verfügung stehen. Unter anderem gibt es die Pausenempfehlung, die dann aktiv wird, wenn der Fahrer müde wird und durch unachtsame Lenkmanöver auffällt. Ebenfalls mit dabei – Audi Side Assist. Dieses System überwacht den Toten Winkel und zeigt an, ob sich dort ein anderes Auto befindet.Audi Q5

Im Innenraum ist die neuste Generation des Audi MMI Infotainment-Systems mit dabei. Euch stehen hierbei zahlreiche Funktionen zur Auswahl, wie zum Beispiel ein integriertes Navigationssystem, das uns durch die ländlichen Strecken rund um München perfekt geleitet hat. Außerdem bietet Audi nun erstmals im SQ5 einen WLAN-Hotspot an,  über den ihr ein Auto-internes WLAN-Netzwerk aufbauen könnt. Optional könnt ihr euch auch mit bis zu acht Geräten über den Hotspot ins Internet einklinken.

Beim Innenraum gibt es dann noch die neue Dreizonen-Komfortklimaautomatik zur erwähnen, die für Allergiker mit einem neuen Feinstaubfilter ausgestattet ist. Für den Beifahrersitz gibt es Isofix-Befestigungen und für den Fahrer gibt es einen Start-Knopf zum starten des Motors, denn den Zündschlüssel könnt ihr dank Keyless-Go nun getrost bei Seite legen.

Mir hat der Audi SQ5 sehr zugesagt, obwohl ich gar kein so großer Fan von SUVs bin und mehr auf kleine sportliche Autos stehe. Die Kombination aus dem 3.0L Bi-Turbo Dieselmotor mit seinen 313PS, dem Sound aus der Abgasanlage, der künstlichen über einen Lautsprecher erzeugt wird, können einem das grinsen schon ins Gesicht zaubern, egal ob auf der ruhigen Fahrt auf einer Landstraße oder auf der linken Spur auf der Autobahn.

Der Innenraum ist Audi-typisch im hohen Qualitätsstandard gehalten und man hat nicht versucht das Rad neu zu erfinden, sondern baut auf bestehende Features auf, wie etwa die neuen Funktionen im MMI-System, die erwähnte Dreizonen-Klimaanlage und die WLAN-Hotspot-Funktion, die sich aber wohl eher an die jüngere Kundschaft und Geschäftsleute richten wird.

Bereits ab dem Spätsommer 2012 wird der neue Audi SQ5 bei den Händlern auf euch warten. Der Preis startet ab 58.500€ und es handelt sich hierbei um die Basisvariante. Wenn ihr alles rein packt was möglich ist,  dann wird der Audi SQ5 wohl an die 70.000€ kosten.

Der Audi Q5 Hybrid Quattro

Audi Q5 Als zweites Highlight an diesem Tage sind Guido und meine Wenigkeit mit dem Audi Q5 Hybrid Quattro unterwegs gewesen, der laut Audi als erster Vollhybrid der Mittelklasse-Premiumsegment an den Start gehen wird.

Der neue Audi Q5 Hybrid Quattro ist mit einem 2.0L TFSI Verbrennungsmotor mit 211PS/155kW ausgestattet und dazu gesellt sich ein Elektromotor mit 40kW/54PS an Leistung beziehungsweise einem Drehmoment von 210Nm. Wer nun bereits gerechnet hat, kommt hierbei auf eine Gesamtleistung von 245PS/180kW, bei einem maximalen Drehmoment von 480Nm Drehmoment.

Mit den 245 Pferdchen beschleunigt der Q5 Hybrid Quattro natürlich nicht ganz so flink wie der SQ5, soll er aber auch nicht. Sprit-sparen steht unter anderem im Fokus des Hybriden, der von 0-100kmh in 7.1 Sekunden sprintet. Bei einer Geschwindigkeit mit bis zu 60kmh kann auch nur der Elektromotor genutzt werden, der eine Reichweite von drei Kilometern zu bieten hat. Die integrierten Lithium-Akkus die versteckt unter dem Kofferraum angebracht sind, werden bei normaler Fahrt geladen. Audi gibt den durchschnittlichen Verbrauch von 6.9 Litern an Benzin pro 100 Kilometern an und die Feinstaubbelastung liegt bei 159 Gramm pro Kilometer.

Für den Innenraum hat sich Audi etwas ganz besonderes einfallen lassen, das allerdings auch auf den ersten Blick ziemlich verwirrend ist. Anstatt eines normalen Drehzahlmessers habt ihr nun eine neue Anzeigenscheibe als Fahrer vor der Nase, die euch anzeigt, in welchem Modus ihr gerade unterwegs seit und was der Elektromotor aktuell macht. Die Anzeige gibt unter anderem einen Einblick in den aktuellen Ladestatus der Lithium-Akkus, ob diese geladen oder entleert werden und in welchem Modus ihr gerade fahrt.Audi Q5

Wir haben einige Kilometer mit dem Q5 Hybrid Quattro abgespult und er fährt sich genauso wie die anderen Q5 SUVs von Audi. Einzig und alleine eine marginale Verzögerung beim schnellen beschleunigen fällt hierbei auf, die wahrscheinlich vom Lastwechsel des Elektroantriebs zum Verbrennungsmotor entsteht.

Anbei gibt es noch ein Video und weiter unten findet ihr unter anderem auch weitere Artikel zu den einzelnen Modellen von Autoblogger-Kollegen. Sollten noch Fragen offen sein, dann ab damit in die Kommentare.

Das Video zum Audi Q5 (2.0L)

Guido hat den Vor-Ort-Service beziehungsweise den Kameramann in Beschlag genommen und passend zur Präsentation noch eine kleine Videovorstellung zum Audi Q5 gedreht. Weitere Informationen, bewegte Bilder und technische Einzelheiten könnt ihr euch somit auch hier anschauen:

Weitere Blogs zum Thema Audi Q5:

Weitere Fotos zum Audi Q5:

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5

Audi Q5




Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *