Mercedes-Benz E-Klasse: 2014er Facelift mit ersten Informationen aufgetaucht

Aus dem Hause Mercedes-Benz möchten wir euch heute die ersten Informationen und News zum kommenden Facelift der E-Klasse vorstellen, wobei es sich bereits um die 2014er Generation handelt, die im Spätjahr 2013 bei den Händlern bereit stehen wird.

Zum ersten mal wird man bei der neuen Mercedes-Benz E-Klasse zwei verschiedene Designs im Frontbereich anbieten, die je nach Ausstattungsvariante zum Zuge kommen. Bei der Basisausstattung „Elegance“ kommt der klassische Frontgrill hinzu, wobei die „Avantgarde“ Ausstattung ein sportlicheres Design erhält. Zu den weiteren Neuerungen gehört unter anderem die LED-Technologie in den Heckleuchten und im Innenraum wird eine neu-angeordnete Konsole ihre Dienste anbieten.

Alle neuen Modelle erhalten die elektromechanische Direktlenkung, welche die Lenkung beim fahren zusätzlich unterstützen soll. Es wird vier verschiedene Abstimmungen beim Fahrwerk geben und für die Avantgarde-Ausstattungsvariante wird unter anderem das Fahrwerk um bis zu 15 Millimeter tiefer gelegt werden. Das AMG Sport-Paket wird ebenfalls zur Auswahl stehen, sowie auch ein Fahrwerk mit AIRMATIC-Technologie beziehungsweise Luftfederung.

In Deutschland wird die E-Klasse wahlweise mit einem Schaltgetriebe mit sechs Gängen oder einer 7G-Tronic Automatik-Gangschaltung angeboten werden. Außerdem  steht das Start-Stop-System zur Verfügung und es werden 18 Motoren zur Auswahl stehen. Als Motoren wird es unter anderem einen 2.0L Turbomotor mit 184PS und 211PS geben für die Versionen E200 und E250, sowie einen 4.6L V8 mit 408PS und 600Nm Drehmoment im E500. Weitere Dieselvarianten wird es mit dem 2.2L mit 204PS im E300 geben, sowie auch als 3.0L mit 252PS im E 350 4MATIC. Hybrid-Versionen wird es ebenfalls geben.

Fotos und Videos zur Mercedes-Benz E-Klasse:

Mercedes-Benz-E-Class-FL

Quelle: Mercedes-Benz

Weitere Autos aus Filmklassikern, haben wir euch mit der beigefügten Infografik zusammen gestellt. Mit dabei sind richtig coole Schlitten, wie etwa der De Lorean aus Zurück in die Zukunft und natürlich auch das A-Team Mobil.
Filmautos




Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.