Audi RS6 Avant Fahrbericht: Tschüss – Wir sind dann mal weg…

Audi RS6 Avant in München…dieser Satz fiel gedanklich mehrfach bei meinem neusten Ausflug in den Automobilbereich, den ich vergangenen Freitag in München mit dem RS6 Avant und mit Co-Pilot Milos von Trendlupe.de hatte. Aber ich fange lieber mal ganz von vorne an.

Gegen 8.30 Uhr ging der Flieger nach München. Kurzer Flug, Ankunft in München, kurze PR-Sitzung zum Thema Audi RS6 und Audi S3 und ab ging es in den Fuhrpark, der mitten im Zentrum des Flughafens in München aufgebaut war. Dort angekommen viel die Auswahl sichtlich schwer. Welcher Audi RS6 dürfte es denn nun sein? Rot, Weiß oder doch eher Grau? Im Endeffekt haben wir uns für das weiße Modell entschieden und dürften nach kurzem Routen-Check auch direkt los brettern.

Audi RS6 – Triebwerk und Leistung

Der Audi RS6 Avant hat vor allem drei große Aspekte zu bieten, viel Platz im Innenraum, ein zeitgemäßes Design mit passenden Technologien und eine brachiale Leistung, die über das 4.0L TFSI V8 Bi-Turbo Triebwerk erzeugt wird. Mit einer Sprintzeit von nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100kmh und einer Spitzengeschwindigkeit von 305kmh gehört der RS6 Avant zu einem der stärksten Kombis die man auf der Straße vorfinden kann und nimmt es auch locker mit zahlreichen Sportwagen auf. Die 560PS/412kW und der hohe Drehmoment von 700Nm Drehmoment sorgen vor allem für zwei Dinge – Fahrspaß beim betätigen des Gaspedals und ein dickes grinsen im Gesicht.

Audi RS6 Avant in MünchenUm den Fahrspaß an der Tankstelle nicht zu trüben, hat man beim RS6 mehrere Spritspar-Technologien verbaut. Serienmäßig steht das Start-Stop-System zur Verfügung und das innovative Thermomanagement-System. Außerdem kommt die Zylinder-Abschaltungs-Technologie hinzu, die je nach Fahrsituation und Leistungsanspruch bis zu vier der acht Zylinder abschalten kann. Die Spritersparniss wird im Gegensatz zum Vorgänger um bis zu 40% angegeben und der Durchschnittsverbrauch soll bei nur 9,8 Litern liegen, was allerdings kaum erreichbar sein dürfte, denn die 560 Pferde möchten ihre Kraft auf dem Asphalt nieder lassen.

Für die schnellen Gangwechsel kommt beim RS6 Avant eine Automatik 8-Gang Tiptronic-Gangschaltung zum Einsatz, mit Schaltwippen am Lenkrad, sofern man einmal manuell die Gänge wechseln möchte. Außerdem steht Dynamic Ride Control (DRC) zur Verfügung und ein adaptives Fahrwerk mit Luftfederung. Je nach Untergrund beziehungsweise der Straßenverhältnisse lässt sich der Kombi flexibel einstellen und sorgt für mehr oder weniger Komfort und Sportlichkeit. Die Kraft wird durch dicke Bremsscheiben mit 390 Millimeter Durchmesser und mit optionalen 420 Millimeter Kohlefaser-Keramik Bremsscheiben im Zaum gehalten. Spätestens bei Geschwindigkeiten jenseits von 250kmh weiß man die enorme Bremskraft auf der Autobahn zu schätzen, sofern es einmal etwas eng wird. Die Spitzengeschwindigkeit ist serienmäßig elektronisch auf 250kmh begrenzt und kann mit den optionalen Dynamik- und Dynamik Plus-Paketen auf 280kmh und 305kmh aufgestockt werden, sofern man das nötige Kleingeld bereit stellt.

Audi RS6 Avant – Platzangebot, Technologien und Ausstattung

Audi RS6 Avant in MünchenDer wichtigste Punkt sollte beim RS6 Avant nicht die Leistung sein, sondern der Platz im Innenraum, denn es handelt sich immerhin noch um einen Kombi und nicht um einen Sportwagen. Der RS6 kann mit bis zu 565 Litern an Gepäck im Kofferraum beladen werden. Klappt man die hintere Sitzreihe um, werden daraus sogar 1680 Liter. Außerdem hat man im Kofferraum hilfreiche Accessoires integriert, wie etwa Netze zum sicheren verstauen von Ladung oder man kann einzelne Bereiche im Kofferraum aufteilen, damit verschiedene Gegenstände voneinander getrennt beladen werden können.

Im Innenraum bietet der Luxus-Kombi außerdem ein Head-up-Display für den Fahrer an, das neben der aktuellen Geschwindigkeit auch Verkehrsschilder oder Informationen zur Route anzeigen kann. Für die auditive Untermalung sorgt ein Soundsystem der Marke Bang and Olufsen, das mit 15 Lautsprechern daher kommt und eine Leistung von 1200 Watt zu bieten hat. Weitere Funktionen wie ein Satelliten-Navigationssystem, das Audi MMI, eine Bluetooth-Freisprechanlage und und und sind inbegriffen. Die Bedienung findet über die Mittelkonsole statt beziehungsweise über die Audi-typischen Regler und Tasten, die man schon aus anderen Modellen älterer Generation her kennt. Audi RS6 Avant in München

Winke, Winke – Das Fazit

Lachen macht bekanntlich fröhlich und davon hatten Milos und Ich an diesem Tag genug. Alleine die gefühlten fünf Dutzend Sprints von 0-100kmh treiben einem das Grinsen ins Gesicht und machen süchtig nach mehr. Die Kraftentfaltung drückt einem beim Spurt in die Sitze zurück und bei extrem schneller Beschleunigung, die im unteren Bereich in 20er Sprüngen abläuft, stellt es sich als wahre Herausforderung dar, bei 100kmh punktgenau das Gaspedal los zu lassen. Meist steht der Tacho dann schon bei 120kmh.

Der RS6 richtet sich sicherlich an diejenigen, die Sportwagen-Flair kombiniert mit viel Laderaum haben möchten und dabei auf Luxus und aktuelle Technologien im Bereich Multimedia, Assistent und Sicherheit keine Abstriche machen möchten. Lediglich der Preis dürfte für Schweißperlen auf der Stirn sorgen. Die kleinste Version ohne die Dynamik-Pakete, die Keramik-Bremsen und die größeren Felgen startet bei 107.900€. Wer das Komplettprogramm haben möchte, der darf gerne noch mal ein paar Zehntausend Euro vom Bankkonto abheben. Wer das Geld zur Verfügung hat, der darf sich bereits ab dem Juli 2013 in den neuen Audi RS6 Avant rein setzen und Gas geben.

Kurzer Technik-Check:

  • 4.0L V8 Bi-Turbomotor mit Zylinderabschaltung, 560PS/412kW
  • 700Nm Drehmoment zwischen 1750 bis 5500 Umdrehungen pro Minute
  • Sprint 0-100kmh in 3,9 Sekunden
  • Spitzengeschwindigkeit: 305kmh mit optionaler Entriegelung
  • Normverbrauch: 9,8 Liter auf 100 Kilometer
  • CO2-Belastung von 229 Gramm
  • Optische Neuerungen: Verbreiterung der Schweller, Radläufe, Dachkantenspoiler, 20-Zoll Felgen
  • RS-Sportabgasanlage
  • RS-Sportfahrwerk mit Dynamic Ride Control (DRC)
  • 21-Zoll Felgen für 2000€ Aufpreis
  • Platz im Innenraum: 565 Liter bis 1680 Liter
  • Preis Basisversion: 107.900€
  • Maße: 4,98 x 1,94 x 1,46 Meter

Weitere Blogs und Beiträge zum Thema:

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München

Audi RS6 Avant in München




Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *