Ferrari California T – das neuste Schmuckstück mit 3.9L Turbo V8 und 560 Pferdchen rückt an

Ferrari hat einmal mehr die Pferde frei gelassen und nun das neue Facelift zum Ferrari California Supersportwagen vorgestellt, der als California T in Erscheinung treten wird und mit einem brandneuen Motor ausgestattet ist.

Im neuen California T Sportwagen kommt ein neuer 3.9L V8 Turbomotor zum Einsatz, der den 4.3L V8 aus dem vorherigen Modell ersetzt. Wer nun denkt, das dadurch die Leistung beschnitten wird, der irrt gewaltig. Während der normale Ferrari California eine Leistung von 490PS und 505Nm auf die Straße befördert, der bekommt beim California T eine Leistung von 560PS und 755Nm geboten, was ein kräftiger Schub an Leistung ist.

Der neue California T ist allerdings nicht nur stärker, sondern auch das Verhalten und der Sound sollen dabei verändert worden sein. Der Sprint von 0-100kmh findet nun 0,2 Sekunden schneller statt, mit 3,6 Sekunden und die Spitzengeschwindigkeit konnte von 312kmh auf 316kmh ausgebaut werden. Mit dem neu entwickelten HELE-System, soll außerdem der Spritverbrauch in Grenzen gehalten werden.

Der Normverbrauch wurde um rund 15% auf 10,5 Litern auf 100 Kilometern gesenkt und die CO2-Belastung soll bei 250 Gramm pro Kilometer liegen. Außerdem hat man neue Federn verbaut, die neuste Generation an Magnaride Dämpfern beim Fahrwerk und es kommt ein neues F1 Traktionssystem zum Einsatz. Über das CCM3 Carbon-Keramik Bremssystem soll der California T von 100 auf 0kmh in nur 34 Metern abgebremst werden können.

Zu den Neuerungen im Bereich der Optik gehört ein größerer Kühlergrill, eine Motorhaube mit Lüfteinlässen und einige neue Akzente, die man auch beim F12berlinetta vorfindet. Im Innenraum findet man ein neues digitales Instrumentenfeld vor, sowie ein 6.5-Zoll Farbdisplay. Die Bedienung kann mittels Touch oder über die konventionellen Tasten und Bedienelemente stattfinden. Zur kommenden Motor Show in Genf, die im März 2014 ihre Pforten öffnet, wird der neue California T dem Publikum vorgestellt werden.

Ferrari-California-T

Quelle: Ferrari




Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.