VW T-Roc Studie – neuer Offroader auf MQB Plattform in Genf zu sehen

Auf dem diesjährigen Auto Salon 2014 in Genf findet man wieder eine neue Studie von Volkswagen vor, wobei es sich um die neue T-Roc Studie handelt, die einen Ausblick auf künftige SUVs geben könnte.

Die neue Studie wird bis zum 16. März 2014 auf der Messe zu sehen sein und soll sich unterhalb des VW Tiguan einsortieren, womit die Abmessungen wohl eher wie beim VW Golf ausfallen sollen. Die Studie wird mit einer Länge von 4,17 Metern, einer Breite von 1,83 Metern und einer Höhe von 1,5 Metern präsentiert. Die Konstruktion basiert auf dem modularen Querbaukasten (MQB), der auch bei einigen neuen Modellen der Golf-Baureihe bereits zum Einsatz kommt. Das Gewicht soll recht leicht ausfallen, mit nur 1420 Kilogramm.

Im Bereich der Ausstattung findet man 19-Zoll Felgen auf 245er Reifen vor und es kommen große, wabenförmige Öffnungen am Kühlergrill zum Zuge. An den Seiten findet man außerdem Scheinwerfer mit LED-Technologie vor und auch das Tagfahrlicht und die Blinker sind mit dieser Technologie ausgestattet.

Im Innenraum findet man ein 12.3-Zoll großes Farbdisplay vor, das Informationen zum Fahrzeug angegeben kann. Für die weitere Multimedia-Wiedergabe kommt ein Infotainment-System mit integriertem Tablet zum Einsatz. Als Antriebssystem ist in der Studie ein 2.0L Dieselmotor mit 184PS / 380Nm verbaut, der von 0-100kmh in 6,9 Sekunden sprintet und eine Spitzengeschwindigkeit von 210kmh erreichen soll. Geschaltet wird über das DSG-Getriebe mit sieben Gängen.

Für Touren im Gelände steht außerdem das Allradantriebssystem mit Haldex-Kupplung zur Verfügung und es stehen drei Fahrmodis zur Auswahl, darunter auch der Offroad-Modus, für schwieriges Gelände. Sobald Volkswagen den T-Roc in die Produktion schicken wird, werden wir euch ein Update nach reichen.

Volkswagen T-Roc

Quelle: Volkswagen




Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.