Peugeot 508 Facelift mit LED-Technologie und 7-Zoll Multimedia-System

Aus dem Hause Peugeot können wir euch die neue Konkurrenz aus der Mittelklasse vorstellen, die unter anderem gegen Volkswagen, Audi und Co. antreten wird, in Form des neuen Peugeot 508 Facelifts.

Das neue Peugeot 508 Facelift wurde jüngst in London vorgestellt und erscheint in einem neuen Styling, das für ein sportliches Auftreten sorgen soll. Im Bereich der Beleuchtung kommen Scheinwerfer mit LED-Technologie zum Einsatz und es kommt ein neues Tagfahrlicht zum Zuge, das kurvenförmig in der Frontschürze untergebracht ist.

Im Innenraum wurden vor allem die normalen Bedienelemente reduziert und die weitere Bedienung, findet nun über ein 7-Zoll großes Touchscreen-Display statt. Das dahinter steckende Multimedia-System kann verschiedene Apps und Informationen abrufen, darunter unter anderem Informationen zur Parkplatzsuche oder auch für die nächste Tankstelle. Als weitere Neuerung bietet man für den Fahrer ein Head-up-Display an, das Informationen auf die Windschutzscheibe projizieren kann.

Unter der Haube des neuen 508 wird unter anderem ein 1.6L Benziner zum Einsatz kommen, der eine Leistung von 165PS mit sich bringt und durch seine niedrigen CO2-Werte von nur 129 Gramm pro Kilometer überzeugen soll. Außerdem ist die Rede von einem neuen 2.0L Motor mit 180PS. Ebenfalls im Angebot stehen neue 1.6L bis 2.2L Dieselmotoren, die es in einer Leistungsspanne von 115PS bis 204PS geben wird. Neue Motoren die der Euro 6 Norm entsprechen, sollen allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar sein.

Für den neuen Peugeot 508 legt man rund 28.000€ in der Grundausstattung mit dem kleinen 1.6L Benzinmotor hinzu. Wer die komplette Ausstattung mitsamt dem stärksten Motor in der Limousine vorfinden möchte, der zahlt rund 41.000€. Bereits im September 2014, sollen die ersten Modelle bei den Händlern erhältlich sein.

Peugeot 508 Facelift

Quelle: Peugeot




Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.