Subaru Levorg Kombi: Nachfolger des Legacy ab September erhältlich

Der Autohersteller Subaru meldet sich zurück und hat mit dem „Levorg“ einen neuen Kombi vorgestellt, der gleichzeitig auch die Nachfolge des Subaru Legacy antritt, der seit dem letzten Jahr nicht mehr in Deutschland verkauft wird.

Mit dem neuen Subaru Levorg Kombi wagt man erneut den Angriff im Segment der Kombis, wobei die Konkurrenz unter anderem der VW Golf Variant sein dürfte. Wie man es von Subaru gewohnt ist, kommt beim Levorg ein 1.6L Turbomotor zum Einsatz, bei dem es sich um einen Boxer-Motor handelt, der eine Leistung von 170PS hervor bringt. Ebenfalls typisch ist das Serienmäßig verbaute Allrad-Antriebssystem, das die Kraftübertragung auf alle vier Räder übernimmt.

Gekoppelt wird das ganze an eine Automatik-Gangschaltung und im Bereich der Leistungsdaten, steht eine Sprintzeit von 8,9 Sekunden von 0-100kmh im Raum. Die Spitzengeschwindigkeit ist mit 210mh angegeben. Beim Spritverbrauch hält sich der Kombi zurück, mit nur 6,9 Litern auf 100 Kilometern. Subaru wird allerdings nur diesen einen Motor für den deutschen Markt anbieten. Weitere Benziner oder Diesel sind bislang nicht geplant.

Zum Transport von Gepäck und Waren steht euch in dem 4,69 Meter langen Kombi ein Volumen von 522 Litern zur Verfügung, sofern die Rücksitzbank nicht umgeklappt wird. Mit umgeklappter Rücksitzbank erweitert sich die Kapazität auf 1446 Liter, was allerdings weniger ist, als bei der Konkurrenz von BMW, Ford und Co. Zur Markteinführung wird man für den Levorg mehrere Ausstattungsvarianten im Angebot haben. Den Einstieg ab 28.900€ gibt es mit der Variante „Trend“, die zum Beispiel eine 2-Zonen Klima-Automatik zu bieten hat, ein Keyless-System, eine Rückfahrkamera, einen Tempomaten und auch Scheinwerfer mit LED-Technik.

Ab 31.400€ gibt es beim Levorg die Ausstattungsvariante Comfort, die Sportsitze und neue Assistenz-Systeme bietet und ab 34.900€, folgt die Sport-Variante. Diese beinhaltet noch eine Lederausstattung und ein Navigationssystem.

Subaru Levorg Kombi

Quelle: Subaru




Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *